Startseite   |   Sitemap   |   Impressum   |   Kontakt   |   Haftungsausschluss

Revolverheld

Konzertbericht Revolverheld 2005 Bericht von Doreen Leuthold (RadioGirls)

Es war Samstagabend der 15.10.2005. Kurz nach 18Uhr traf meine Freundin Susi bei mir ein und nach einer kleinen Stärkung für den Abend wurden wir von ihren Eltern zum Alten Schlachthof gefahren. (Nochmals vielen Dank an Susi´s Eltern für das hin fahren!) Dort angekommen rief ich auch gleich meine andere Freundin Andrea an, um ihr mitzuteilen, dass wir da sind. Sie war bereits mit ihren Interviews (mit "Revolverheld" und "Die Happy") fertig und war nach ein paar Minuten gemeinsam mit ihrem Fotografen draußen bei uns.

Als denn endlich 19:30 Uhr der Einlass war hatte das warten ein Ende und wir konnten rein, denn uns war inzwischen auch ein wenige kühl geworden. Als wir dann am Eingang waren, hieß es erst einmal Taschenkontrolle. Nachdem wir damit fertig waren gingen wir zum richtigen Eingang und ich zeigte meine Freikarte vor. Diese hatte ich nach langem Warten und Hoffen endlich am Mittwoch zuvor bekommen. Als ich sie hatte hab ich mich wie ein kleines Kind auf den Weihnachtsmann gefreut. (Danke nochmals an den PRINZ!)     Nachdem ich meine Karte den beiden Kartenabreissern vorgezeigt hatte, sagte sie zu uns, wir sollen in eine andere Ecke gehen. Gesagt - Getan. Dort zeigten wir die Karte vor und bekamen unseren Stempel auf die

REVOLVERHELD

 

Hand und konnten somit endlich rein gehen. Drinnen warteten wir dann noch auf Andrea und ihren Fotograf. Nachdem wir kurz am MerchStand standen sind wir aber doch in die Halle gegangen und haben uns gute Plätze (in der dritten Reihe) reserviert. Dann hieß es abwarten, bis es los ging. Die Zeit wollte einfach nicht vergehen, aber dann pünktlich um 21 Uhr betrat Thorsten die Bühne und kündigte die Jungs von Revolverheld an und endlich fing es an.     Die Jungs standen eine gute halbe Stunde auf der Bühne und sagen 6 oder 7 Lieder. Unter anderem gaben die: "Freunde bleiben", "Rock´n´Roll", "Generation Rock", "Arme hoch" und "Mit dir chillen" zum besten. Zwischen zwei Songs holte Johannes die Kamera hervor und machte ein Bild von den Zuschauern. Nach dem nächsten Lied kam Johannes dann auf mich zu und zeigte auf das Plakat welches ich zuvor aus meiner Tasche geholt hatte. Dieses nahm er mir dann ab und zeigte es dem Rest des Publikums. Darauf stand geschrieben: "Gute Besserung Johannes!!!" Nachdem er es gezeigt hatte fragte er zu uns alle: "Könntet ihr alle einmal für mich husten?" Und das tat die Menge auch gleich und im gesamten Schlachthof war ein Husten zu hören. Anschließend legte er das Schild neben Jakob´s Schlagzeug und spielte weiter. Da lag nun mein Plakat oben bei den Jungs auf der Bühne. :-D Nachdem die Jungs ihre Songs gesunden hatten, verschwanden sie von der Bühne und alle im Schlachthof riefen nach einer Zugabe. Und siehe da es dauerte

nicht lange und die fünf kamen wieder nach draußen. Jo sagte, dass sie nicht mit einer Zugabe gerechnet hätten ;-) Als sie dann "Die Welt steht still" noch als Zugabe gespielt hatten verließen sie erneuent die Bühne und blieben Backstage.     Während wir uns ein bisschen den Auftritt von "Die Happy" ansahen, stellte Andrea fest, dass Silbermond mit im Publikum waren. Dies hatte sie schon früher als wir noch am Eingang standen schon vermutet, da sie Andreas vermutete gesehen zu haben. Später dann bestätigte sich das ganze, da wir Johannes und auch die anderen von Silbermond gesehen haben. Später dann hatte meine Freundin Susi die Gelegenheit sich zusammen mit Johannes, Thomas und Steffi fotografieren zu lassen. Ich selbst hab leider nur ein Foto zusammen mit Johannes bekommen, denn Steffi und auch Thomas waren dann schon wieder weg. Johannes hatte auch gesagt, dass er sicht ganz schön verschätzt hätte. Er dachte sicher, dass sie nicht erkannt werden wenn sie sich unter die Menge mischen. Aber da lag er wohl ein kleines bisschen daneben. ;-) Gegen 22 Uhr wollte ich meinen leeren Becher wieder zurück schaffen und sah, dass die Jungs von Revolverheld draußen am MerchStand standen. Also ging ich schnell wieder zu meinen beiden Freundinnen und sagte ihnen das. Gemeinsam gingen wir dann zu ihnen und holten uns als erstes bei Johannes Autogramme. Ich fragte Jo, wie es ihm geht und was er zu dem Schild sagte. Darauf hin fragte er mich woher ich das denn weiß und ich antworte ihm das ich es von der Internetseite hab.

Zwar dachte er von der Fanclubseite, aber ich verbesserte ihn und sagte, dass ich es aus dem Tagebucheintrag von München wusste. Während "Die Happy" spielte war die ganze Zeit mindestens einer der Jungs von Revolverheld draußen und gab fleißig Autogramme oder stand für Fotos zur Verfügung. Somit hatten auch wir die Gelegenheit uns mit den Jungs zu fotographieren und auch den ein oder anderen Schnappschuss zu machen *g*. Johannes war eine Zeit lang nicht draußen zu sehen. Entweder hatte er sich hin gelegt, da es ja etwas angeschlagen war oder hatte doch an der Homepage gebastelt, denn gegen 3:30 Uhr nachts war bereits der Tagebucheintrag und die entsprechenden Bilder auch schon online.     Um 00:15 verabschiedeten Susi und ich uns von Andrea und traten den Heimweg an. Niels hörte dies und sagte uns auch noch einmal Tschüß. Auf dem Weg nach Hause konnte wir immer noch nicht glauben, dass wir die Jungs nun bereits schon zum dritten mal live gesehen haben. Zu Haus haben wir uns dann erst einmal all unsere Fotos angesehen und ich war so stolz, dass meine Digital Camera diesmal mit gemacht hat und nicht wieder solche verschwommenen Bilder wie beim Stadtfest gemacht hat. Aber auch die Fotos mit meiner anderen Kamera sind super geworden, denn diese konnte ich gestern endlich abholen.

Eine Woche danach, würde ich sehr gerne die Zeit zurück drehen, aber leider ist das nicht möglich. Ich hoffe, dass die Jungs bald mal wieder in Dresden sind, denn es ist einfach immer genial die Jungs live zu sehen. So das war nun mein Konzertbericht vom Revolverheld Auftritt als Support-Act von "Die Happy" in Dresden vom 15.10.2005. Für alle die die nicht live dabei waren, hab ich noch ein paar Bilder mit dazu gegeben die in der Galerie zu bewundern sind.

Also Tschau eure Doreen